Wo kann man am besten Werkzeug...

Heimwerk

Dein Sortiment jetzt entdecken.

dc-home-top-box-banner-img-background

Wo kann man am besten Werkzeug kaufen?
Werkzeug können Sie heutzutage – wie vieles andere auch – in einer Vielzahl verschiedener Läden kaufen. Ganz vorne dabei sind Baumärkte und Fachhändler. Fachhändler sind in der Regel auf wenige Marken spezialisiert, während Baumärkte eine größere Auswahl haben. In beiden Geschäften arbeitet für gewöhnlich geschultes Personal, das Sie beraten kann. Wenn Sie schon wissen, was Sie wollen, oder in kein Geschäft gehen möchten (z.B., weil es keins in Ihrer Nähe gibt), können Sie Werkzeug auch online bestellen. Wir führen eine breite Auswahl von einfachen Varianten für Hobby-Handwerker bis hin zu Profi-Werkzeug. In unserem Online-Shop werden auch Sie sicher fündig!

Wann sollte man Werkzeug kaufen?
Sie sollten Werkzeug dann kaufen, wenn Sie es tatsächlich kaufen. Wenn Arbeiten im Haushalt anstehen und Sie kein Werkzeug besitzen und auch nicht ausleihen können oder wollen. Oder natürlich, wenn Sie beruflich mit Werkzeug zu tun haben. Außerdem kann es natürlich passieren, dass Sie den ein oder anderen Gegenstand gelegentlich austauschen müssen. Das kann passieren, wenn Ihre Werkzeuge rosten oder kaputt gehen – oder ganz einfach, weil Sie sich ein neues Modell gönnen möchten. Zeitlich gibt es keine Vorgaben, nach denen Sie sich richten müssen. Werkzeug können Sie prinzipiell immer bekommen. Besonders im Frühling tendieren aber sehr viele Leute dazu, zu Hause zu renovieren.

Wo kann man Werkzeug ausleihen?
Baumärkte und einige Fachhändler verleihen Werkzeug gegen eine Gebühr und manchmal auch Pfand. Dabei handelt es aber eher um besonders großes Werkzeug wie eine Kettensäge. Kleinere Gegenstände, z.B. einen Hammer oder eine Bohrmaschine leihen Sie sich am besten bei Freunden, Nachbarn oder Verwandten aus. Das setzt voraus, dass jemand das passende besitzt. In der Regel hat ein gut aufgestellter Haushalt mit handwerklich begabten Menschen aber eine Grundausstattung in einem Werkzeugkoffer. Wenn Sie sich etwas ausleihen, sollten Sie es besonders pfleglich behandeln und rechtzeitig zurückgeben. Für längere Projekte lohnt sich eventuell eher die Anschaffung eines eigenen Exemplars, damit niemand sein Werkzeug irgendwann vermisst.

Wer kauft Werkzeug?
Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass nur Männer Werkzeug kaufen. Obwohl statistisch gesehen immer noch mehr Männer Interesse an Handwerksarbeit zu haben scheinen, gibt es auch unter Frauen wachsende Begeisterung. Viele Werkzeughersteller bieten deshalb inzwischen auch Varianten an, die speziell für Frauen entwickelt worden sind und kleiner oder leichter sind. Unterm Strich kaufen Menschen Werkzeug, die entweder privat oder beruflich Bedarf haben. Das kann daran liegen, dass sie einen bestimmten Gegenstand noch nicht besitzen oder vielleicht ersetzen möchten. Es gibt auch den Fall, dass jemand einen Handwerksgegenstand kauft, um ihn zu verschenken. Wenn man jemanden kennt, der gerne heimwerkelt und etwas gebrauchen kann, ist das eine schöne Idee.

Warum rostet Werkzeug?
Nicht jedes Werkzeug rostet. Sie werden zum Beispiel niemals erleben, dass ein Gummihammer rostet. Es sind vielmehr einzelne Teile von Werkzeug, die zu rosten anfangen können. Dabei handelt es sich oft um Stahlteile. Das Material ist von Natur aus anfällig für Rost, wenn es Feuchtigkeit und Nässe ausgesetzt ist und nicht getrocknet wird. Um Ihr Werkzeug vor Rost zu schützen, können Sie darauf achten, es immer trocken zu lagern und regelmäßig zu reinigen. Es gibt aber auch Werkzeug, das speziell aus rostfreien Materialien gefertigt wurde und deshalb nur schwer oder gar nicht rostet. Oft sind diese allerdings ein wenig hochpreisiger, da Sie länger etwas davon haben.